piwik-script

Intern
  • Zentralbibliothek Panorama
Universitätsbibliothek
Katalog Website

„Wer schreibt, der bleibt“ – die bunte Welt der Würzburger Fries-Chronik(en) ganz nah (ausgebucht, Warteliste)

Datum: 08.12.2022, 18:00 - 19:30 Uhr
Kategorie: Führung
Ort: Hubland Süd, Z4 (Zentralbibliothek), Treffpunkt: Foyer
Veranstalter: Universitätsbibliothek

Führung in der Zentralbibliothek am Hubland im Rahmen der Veranstaltungsreihe "#Einzigartig – Highlights aus den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Würzburg"

Lorenz Fries, Sekretär, Archivar und Rat von drei Würzburger Fürstbischöfen, gilt als der bedeutendste fränkische Geschichtsschreiber des 16. Jahrhunderts. Unser Bild vom Mittelalter in und um Würzburg ist noch heute geprägt von seinem Hauptwerk, der Bischofschronik, mit ihren vielen pittoresken Illustrationen.

Doch gibt es die eine "Fries-Chronik" überhaupt? Bis in die jüngste Vergangenheit wurde sie in den unterschiedlichsten Versionen fortgeführt, verkürzt, neu komponiert, illuminiert, nachgedruckt, um- und überschrieben. Wie breit der Traditionsstrom war, macht eine erst kürzlich im Antiquariatshandel aufgespürte Bilder-Handschrift aus der Mitte des 18. Jahrhunderts deutlich: Obwohl der Chronik-Text schon längst im Druck erschienen war, gehörte es für den, der etwas im Hochstift gelten wollte, damals weiter zum guten Ton, eine handgeschriebene Chronik in traditioneller Form zu besitzen.

Tauchen Sie mit uns in dieser Veranstaltung ein in die vielen Chronik-Versionen der UB, in dramatische Episoden aus der Würzburger Geschichte, bestaunen Sie erstmals öffentlich unsere neu erworbene Handschrift und freuen Sie sich auf ein virtuelles Erlebnis aus Würzburgs Geschichte am Ende der Veranstaltung.

Veranstaltungsreihe "#Einzigartig – Highlights aus den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Würzburg". Im Mittelpunkt jeder Veranstaltung stehen singuläre Objekte aus dem Bestand der Universitätsbibliothek, darunter jeweils eine spektakuläre Neuerwerbung aus den vergangenen Jahren. In vier thematisch ausgerichteten Veranstaltungen haben Sie die einmalige Gelegenheit, diese kostbaren Stücke ganz aus der Nähe zu betrachten.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Treffpunkt: Foyer der Zentralbibliothek

Zur Anmeldung (ausgebucht, Warteliste)

 

Weitere Bilder

Zurück