piwik-script

English Intern
Universitätsbibliothek
Katalog Website

Coronavirus

Aufgrund der 14. bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ändern sich die Benutzungsbedingungen in der Universitätsbibliothek Würzburg.

Ab 2. September 2021 gilt:

Der Zugang zur Universitätsbibliothek Würzburg (Zentralbibliothek, Teilbibliotheken, sonstige Lehrstuhl- und Klinikbibliotheken) ist bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 nur möglich für vollständig Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete. Bitte zeigen Sie am Eingang unaufgefordert einen entsprechenden Nachweis und weisen sich zusätzlich mit einem Lichtbildausweis aus.

Als negativen Testnachweis können Sie das Ergebnis eines PCR-Tests (max. 48 Stunden alt) oder PoC-Antigentests (max. 24 Stunden alt) sowie alternativ auch Ihren gültigen Schülerausweis vorlegen.

Corona Teststationen in der Stadt Würzburg

In der Universitätsbibliothek Würzburg gilt nach wie vor die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske reicht aus). An den Lernarbeitsplätzen dürfen diese abgenommen werden.

Services der Universitätsbibliothek Würzburg während der Corona-Pandemie

Die Nutzungsmöglichkeiten der bayerischen Universitätsbibliotheken richten sich nach der aktuell gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Über Änderungen informieren wir auf dieser Internetseite und auf unseren Social Media-Kanälen.

Alle Online-Services der Universitätsbibliothek Würzburg stehen uneingeschränkt zur Verfügung. Allen Universitätsangehörigen und Studierenden der Universität empfehlen wir, vorrangig unser breites Angebot an E-Books, E-Journals und Datenbanken zu nutzen.


Wir sind auch während der Corona-Krise für Ihre Fragen da:

  • Zur Literaturversorgung der Universität ist die Zentralbibliothek Mo – Fr 09:00 – 21:00 Uhr und Sa 09:00 - 18:00 Uhr für die Ausleihe von Medien geöffnet.
  • Der Einlass ist auf eine maximale Personenzahl begrenzt und wird durch unser Personal geregelt.
  • Für Besucher der Bibliothek ist das Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske reicht aus) verpflichtend. Die Maskenpflicht gilt auch beim Besuch aller anderen Gebäude der Universität. Bitte beachten Sie Markierungen und Laufwege und halten einen Abstand von 1,5 m zu anderen Personen ein.
  • Vom Betreten der Bibliothek ausgeschlossen sind Personen, die Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19 Erkrankung hindeuten wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber (≥ 38,0°C), Geruchs- und Geschmacksverlust.
  • Bitte erstellen Sie Ihre Medienliste mit Signaturen bereits vor Ihrem Besuch. Die benötigten Medien holen Sie bitte selbst aus den Lesesälen.
  • Multifunktionale Kopierer und Book2net-Scanstationen sind in Selbstbedienung nutzbar (siehe unter "Kopierer, Drucker und Scanner").
  • Nur im Lesesaal benutzbare Medien aus dem Magazinbestand und aus der Fernleihe sind verfügbar. Zur Nutzung erhalten Sie einen Lesesaalplatz.
  • Mikrofilme und Mikrofiches können nach vorheriger Terminabsprache im Lesesaal Sondersammlungen benutzt werden (siehe unter "Forschung mit Sonderbeständen").
  • Lernarbeitsplätze und Arbeitsräume für 1 Person sind nach vorheriger Buchung nutzbar (siehe unter "Lernarbeitsplätze". Dort darf die Gesichtsmaske abgenommen werden.
  • Die Nutzung von E-Books, E-Journals und Datenbanken ist in der UB nach Voranmeldung möglich (siehe unter "Computerarbeitsplätze").
  • Jacken und Taschen dürfen Sie in die Lesesäle mitnehmen. Die Schließfachanlage und die Toiletten sind geöffnet.
  • Bitte begrenzen Sie Ihren Aufenthalt zur Ausleihe und zum Kopieren, Drucken oder Scannen auf maximal 30 Minuten.
  • Zur Medienrückgabe nutzen Sie bitte die Rückgabeklappe vor der Zentralbibliothek (neben dem Eingang Richtung Mensa).

Vorrangig bleibt der Gesundheitsschutz! Bitte helfen Sie uns mit Rücksichtnahme und Flexibilität, dass wir diese Services weiter anbieten können!

In begründeten und zwingend notwendigen Fällen können die Bestände der Sondersammlungen (Fränkische Landeskunde, Handschriften und Alte Drucke, sonstige Sonderbestände und -Medien wie z.B. auch Mikrofilme und Mikrofiches) im Lesesaal Sondersammlungen gemäß dem Schutz- und Hygienekonzept für die Durchführung von Forschungsarbeiten an der Universität Würzburg genutzt werden.

Wie gehen Sie vor?

Für zwingend erforderliche Fälle bietet die Universitätsbibliothek im Lesesaal Sondersammlungen von Montag bis Freitag ein begrenztes Kontingent an Arbeitsplätzen an, die nach vorausgehender Absprache für ein bestimmtes Zeitfenster reserviert werden können. Bitte wenden Sie sich zur Terminabsprache mit der Begründung Ihres Forschungsanliegens und Nennung der benötigten Medien an folgende Adresse: handschriften@bibliothek.uni-wuerzburg.de

Was ist zu beachten?

Die Anzahl der reservierbaren Arbeitsplätze ist begrenzt und die Nutzung muss den Vorgaben des Sicherheitskonzepts für Forschungsarbeiten an der Universität Würzburg sowie den momentanen personellen und organisatorischen Möglichkeiten der Universitätsbibliothek entsprechen.

Bitte berücksichtigen Sie daher folgende Punkte:

  • Setzen Sie sich frühzeitig mit uns in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren oder vereinbarte Termine abzusagen.
  • Bringen Sie das bei der Terminbestätigung übermittelte und von Ihnen ausgefüllte Formular sowie Ihren Bibliotheksausweis mit.
  • Die Nutzung der Arbeitsplätze ist zeitlich auf maximal 2 Stunden pro Termin begrenzt.
  • Die benötigten Medien werden an dem für Sie reservierten Arbeitsplatz bereitgestellt. Am Ende Ihres Termins müssen Sie die benutzten Medien selbst auf den bereitstehenden Buchwagen zurückstellen.
  • Deponieren Sie Ihre Jacken und Taschen (auch Laptop-Taschen) bitte in der Garderobe und den Schließfächern im Eingangsbereich der Zentralbibliothek.

Zur Literaturversorgung der Universität sind einige Teilbibliotheken für die Ausleihe von Medien geöffnet. Näheres entnehmen Sie bitte den Internetseiten der Teilbibliotheken.

Bitte berücksichtigen Sie, dass nicht alle Bibliotheken der Universität direkt von der UB verwaltet werden und Sie sich hier an einzelne Lehrstühle, Institute und weitere Einrichtungen wenden müssten. Eine Übersicht finden Sie unter https://www.bibliothek.uni-wuerzburg.de/teilbibliotheken/teilbibliotheken-im-ueberblick/.

Ausleihbare Medien aus dem Freihandbestand der Zentralbibliothek können Sie zur Ausleihe selbst aus den Lesesälen holen.

Im UB-Katalog können Sie Medien vormerken und aus dem Magazin bestellen. Auch Fernleihbestellungen sind möglich. Ihre bestellten Medien holen Sie an der Leihstelle im Erdgeschoss ab.

Medien aus unserem Magazinbestand oder aus der Fernleihe, die nur in den Lesesälen benutzbar sind, können Sie im UB-Katalog bestellen und am Lesesaalschalter der Leihstelle abholen. Wir weisen Ihnen dann einen Lesesaalplatz zu.

Alternativ können Sie im Rahmen der urheberrechtlichen Beschränkungen auch unsere Repro- und Digitalisierungsdienste nutzen. Weitere Informationen für Universitätsangehörige finden Sie unter "Service für Wissenschaftler*innen" und "Service für Studierende".

Bitte verlängern Sie die Leihfristen Ihrer entliehenen Medien - wie gewohnt - selbst im UB-Katalog. Es gibt keine automatischen Verlängerungen.

Was passiert nach Ablauf der Leihfrist?

Medien, deren Leihfrist abgelaufen ist, sollten Sie möglichst umgehend zurückgeben (siehe unter "Rückgabe entliehener Medien").

Medien mit abgelaufener Leihfrist fordern wir kostenpflichtig zurück. Diese Aufforderungen zur Medienrückgabe verschicken wir per Briefpost an die in Ihrem Bibliothekskonto hinterlegte Postanschrift. Sie finden diese in Ihrem Bibliothekskonto unter: MEIN BIBLIOTHEKSKONTO / BENUTZERDATEN / Adressdaten.

Bitte überprüfen Sie, ob diese Daten noch aktuell sind. Studierende der Universität Würzburg ändern ihre Adresse selbst in WueStudy. Alle anderen melden Adressänderungen bitte schriftlich an die Leihstelle der UB: ausleihe@bibliothek.uni-wuerzburg.de

In der Zentralbibliothek oder den Teilbibliotheken entliehene Medien können rund um die Uhr über die Rückgabeklappe der Zentralbibliothek (rechts neben dem Eingang Richtung Mensa) zurückgegeben werden. Rückgaben per Post bitte schicken an: Universitätsbibliothek, Leihstelle, Am Hubland, 97074 Würzburg. (Hinweis: Maßgebend für die fristgemäße Rückgabe ist der Posteingang bei uns.)

Arbeitsplätze

Lernarbeitsplätze sind in den Lesesälen der Zentralbibliothek wieder eingeschränkt nutzbar. Die Plätze sind nummeriert und müssen im Voraus online gebucht werden. Nach der Reservierung erhalten Sie per E-Mail ein Platzticket, das Sie bitte ausgedruckt oder auf Ihrem Smartphone zum gebuchten Termin mitbringen.

Pro Tag können Studierende der Universität Würzburg einen Lernarbeitsplatz für den Zeitraum Mo-Fr 09:00 – 21:00 Uhr bzw. Sa 09:00 - 18:00 Uhr buchen. Ein begrenztes Platzkontingent ist für alle Bibliotheksbenutzer*innen buchbar: Hier sind die Buchungszeiträume Mo - Fr 09:00 – 13:00 Uhr oder 14:00 – 21:00 Uhr sowie Sa 09:00 - 13:00 Uhr oder 14:00 - 18:00 Uhr.

Studierende der Universität Würzburg können die Arbeitsräume im 1. und 2. Obergeschoss der Zentralbibliothek für folgende Zeiträume buchen:
Mo - Fr 09:00 – 13:00 Uhr oder 14:00 – 21:00 Uhr sowie Sa 09:00 - 13:00 Uhr oder 14:00 - 18:00 Uhr. Die Buchung ist 3 Tage im Voraus möglich. Die Nutzung ist auf 1 Person pro Raum beschränkt.

Auch einige Teilbibliotheken ermöglichen wieder die eingeschränkte Nutzung von Lernarbeitsplätzen. Details finden Sie auf der Internetseite der jeweiligen Teilbibliothek.

An den Lernarbeitsplätzen und in den Arbeitsräumen darf die Gesichtsmaske abgenommen werden, soweit zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird.

Zur Buchung von Lernarbeitsplätzen in der Zentralbibliothek und in unseren Teilbibliotheken

Seit dem 16.03.2021 sind im UB-Arbeitsraum im Erdgeschoss der Zentralbibliothek wieder einzelne Computerarbeitsplätze für die Benutzung freigegeben. Diese Arbeitsplätze dienen ausschließlich der Nutzung des lizenzierten elektronischen Angebots (E-Books, E-Journals, Datenbanken) der UB.

Internetrecherchen und die Nutzung von Anwendersoftware (z.B. Textverarbeitungs- oder Statistikprogrammen) können an den Computerarbeitsplätzen aufgrund des eingeschränkten Angebots nicht gestattet werden.

Pro Woche (Mo - Sa) können Sie zweimal ein Zeitkontingent (09:00 – 11:00 Uhr, 11:30 – 13:30 Uhr oder 14:00 – 16:00 Uhr, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr, Samstag nur bis 18:00 Uhr) reservieren. Bitte wenden Sie sich zur Terminabsprache unter Angabe Ihres Namens, Ihrer UB-Nummer und Ihrer Telefonnummer an: information@bibliothek.uni-wuerzburg.de oder +49 931 31-85906 – telefonisch oder per WhatsApp (Mo-Fr 09:00 – 19:00 Uhr).

Zum Desinfizieren Ihrer Hände vor und nach der Nutzung steht vor Ort ein Desinfektionsspender bereit. An den Computerarbeitsplätzen darf die Gesichtsmaske abgenommen werden, soweit zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird.

Die Computerarbeitsplätze in den Teilbibliotheken sind momentan nicht zugänglich.

Interessierte aus Stadt und Region und Studierende der FHWS, die in der UB zum ersten Mal seit dem 20.07.2020 einen Computerarbeitsplatz nutzen, müssen zunächst ihren  Internetzugang freischalten.

Weitere Services

Nutzung der lizenzierten Angebote:
Das Angebot an lizenzierten E-Medien (E-Books, E-Journals, Datenbanken) steht Angehörigen der Universität Würzburg weiterhin ortsunabhängig rund um die Uhr zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich dafür  von zu Hause aus ins Uninetz ein. Da momentan Engpässe beim VPN-Server bestehen, nutzen Sie bitte EZProxy!

Die multifunktionalen Kopierer (zum Kopieren, Drucken und Scannen) sowie die Book2net-Scanstationen (zum schnellen Scannen von Büchern und Zeitschriften) der Zentralbibliothek können Sie in Selbstbedienung nutzen. Zum Abspeichern von Scans und zum Ausdrucken benötigen Sie einen USB-Stick.

Die Gerätenutzung ist auf maximal 30 Minuten beschränkt. Zum Desinfizieren Ihrer Hände vor und nach der Nutzung steht vor Ort ein Desinfektionsspender bereit.

Die Nutzung von Mikrofilmen und Mikrofiches ist nur am Mikrofilmscanner im Lesesaal Sondersammlungen nach vorheriger Terminabsprache möglich (siehe unter "Forschung mit Sonderbeständen").

Auch in einigen unserer Teilbibliotheken sind die Kopierer, Drucker und Scanner wieder nutzbar.

Der EC-Aufwerter in der Zentralbibliothek ist wegen Bauarbeiten zurzeit leider nicht zugänglich. Die nächstgelegene Möglichkeit, Ihr Chipkarten-Guthaben aufzuwerten, besteht in der Mensateria Campus Hubland Nord.

Eine Abgabe ist bis auf weiteres nur per Post oder Hauspost möglich. Bitte schicken Sie Ihre Exemplare an:

Universitätsbibliothek Würzburg
Dissertationen
Am Hubland
97074 Würzburg

Notversorgungsdienst Artikel aus dem Elsevier-Verlag

Wissenschaftler*innen der Universität können weiterhin über den Notversorgungsdienst Artikel aus dem Elsevier-Verlag bestellen.

Liefer- und Abholservice

Der Liefer- und Abholservice für Wissenschaftler*innen mit Dienstadresse am Hubland Nord oder außerhalb des Hubland-Campus wird von der UB wieder angeboten.

Digitalisierung von forschungsrelevanter Literatur für Wissenschaftler*innen der JMU

Um in zwingend notwendigen Fällen der Literaturversorgung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der JMU Würzburg nachkommen zu können, bietet die Universitätsbibliothek Würzburg im Rahmen ihrer personellen und organisatorischen Möglichkeiten nun eine ausgeweitete digitale Bereitstellung über die elektronischen Semesterapparate des Digitalisierungszentrums an.

Wie gehen Sie vor?

  1. Bitte prüfen Sie im Katalog der Universitätsbibliothek, ob die gewünschten Titel im Bestand der Zentral- oder einer Teilbibliothek vorhanden sind.
  2. Für die Bestellung von Digitalisaten nutzen Sie bitte das Formular für die Elektronischen Semesterapparate und tragen im Bemerkungsfeld bitte „Betreff: Forschungsrelevante Literatur“ ein. Das Team des Digitalisierungszentrums wird Ihre Bestellung prüfen und zeitnah per Download-Link an Sie ausliefern.

Was ist zu beachten?

Trotz der aktuellen Ausnahmesituation unterliegt die digitale Bereitstellung von Literatur dem gültigen Urheberrecht. Im Rahmen von § 60c UrhG können Bibliotheken im Auftrag für Forschende bis zu 75% von nicht vergriffenen Werken zum Zweck der nicht kommerziellen Forschung bereitstellen. Bitte achten Sie daher darauf, dass im Bemerkungsfeld des ESA-Auftrags der „Betreff: Forschungsrelevante Literatur“ eingetragen ist.

Bei Aufsätzen in Fachzeitschriften und vergriffenen Titeln ist eine Bereitstellung von bis zu 100% des Werks möglich. Eine vollständige Bereitstellung von Beiträgen aus Zeitungen und Publikumsschriften ist nicht möglich.

Bitte beschränken Sie Ihre Bestellungen auf dringend benötige Titel und Werkteile, da die personellen und technischen Möglichkeiten begrenzt sind und auch anderen Forschenden eine solidarische Literaturversorgung ermöglicht werden soll. Achten Sie daher bei Ihrer ESA-Bestellung auf die Angabe der benötigten Seiten!

Ausweitung der elektronischen Semesterapparate für Studierende der JMU

Um in zwingend notwendigen Fällen der Literaturversorgung für wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden an der JMU Würzburg nachkommen zu können, bietet die Universitätsbibliothek Würzburg im Rahmen ihrer personellen, technischen und organisatorischen Möglichkeiten nun ausgeweitete elektronische Semesterapparate an. Auch Studierende können daher aktuell ihren Literaturbedarf an das Digitalisierungszentrum der Universitätsbibliothek übermitteln.  

Wie gehen Sie vor?

  1. Bitte prüfen Sie im Katalog der Universitätsbibliothek, ob die gewünschten Titel im Bestand vorhanden sind und ob nicht bereits digitale Exemplare der benötigten Werke (z.B. E-Books, Online Zugriffe auf Zeitungen, Zeitschriftenaufsätze oder Sammelbandbeiträge) verfügbar sind.
  2. Für die Bearbeitung Ihrer Digitalisierungswünsche wenden Sie sich bitte per E-Mail an folgenden Kontakt: digitalisierung@bibliothek.uni-wuerzburg.de

Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, benötigen wir in Ihrer E-Mail folgende Angaben:

  • Als Betreff geben Sie bitte ein: Erweiterter Semesterapparat - Literaturbedarf eigene wissenschaftliche Arbeit
  • Im Text:
  • Ihren Namen, ihre Matrikel- und Bibliotheksnummer
  • Den Namen des/r die Arbeit bzw. Kurs betreuenden Wissenschaftlers/in
  • Bibliographische Angaben (Autor, Titel, Seitenangabe) und Signatur des benötigten Werks (z.B. 20/NB …)

Bitte achten Sie auf die Angabe der benötigten Seiten, da wir aus urheberrechtlichen Gründen max. 75% eines Werkes zum persönlichen Gebrauch zur Verfügung stellen können!

Pro Person können aufgrund der personellen Möglichkeiten des Digitalisierungszentrums aktuell max. 2 Titel als Digitalisierungswunsch geäußert werden!

Das Team des Digitalisierungszentrums wird Ihre Bestellung prüfen und sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Was ist zu beachten?

Trotz der aktuellen Ausnahmesituation unterliegt die digitale Bereitstellung von Literatur dem gültigen Urheberrecht. Im Rahmen von § 60c UrhG können Bibliotheken im Auftrag für Studierende bis zu 75% von nicht vergriffenen Werken ausschließlich für eigene wissenschaftliche Arbeiten (z.B. Seminar-, Bachelor-, Masterarbeiten) bereitstellen. Bei Aufsätzen in Fachzeitschriften und vergriffenen Titeln ist eine Bereitstellung von bis zu 100% möglich.

Eine vollständige Bereitstellung von Beiträgen aus Zeitungen und Publikumsschriften ist nicht möglich. Weichen Sie hierfür bitte auf unsere digitalen Zeitungsangebote aus.

Bitte beschränken Sie Ihre Bestellungen auf dringend benötige Titel und Werkteile, da die personellen und technischen Möglichkeiten begrenzt sind und auch anderen Studierenden eine solidarische Literaturversorgung ermöglicht werden soll. Achten Sie daher bitte bei Ihrer Bestellung auf die Angabe der benötigten Seiten.

Ihre Fragen

Die Internetseite und die Social-Media-Kanäle der Universitätsbibliothek informieren über aktuelle Entwicklungen.
Fragen beantwortet die Auskunft der Universitätsbibliothek per E-Mail (information@bibliothek.uni-wuerzburg.de), oder telefonisch unter 0931/31-85906 (Mo - Fr 09:00 - 19:00 Uhr, Sa 09:00 - 18:00 Uhr).
WhatsApp-Anfragen werden ebenfalls in diesem Zeitfenster beantwortet.