Elektronische Zeitungen

Welche E-Zeitungen gibt es?

Der größte Teil der elektronischen Zeitungen der Bibliothek ist über drei umfassende Datenbanken aufrufbar (enthalten jeweils mehrere Zeitungen): LexisNexisLibrary PressDisplay und Wiso Presse .

Einige Zeitungen hat die Bibliothek einzeln lizenziert, wie beispielsweise die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Mainpost (Passwort für E-Paper und Archiv erforderlich!).

Auch mehrere Zeitungsarchive können im Hochschulnetz durchsucht werden, z.B. 19th Century U.S. Newspapers, das Times Digital Archive oder Austrian Newspapers Online.

Wie findet man die E-Zeitungen?

Die Links zu besonders häufig genutzten Zeitungen finden Sie im Datenbank-Infosystem (DBIS). Unter dem Fachgebiet "Zeitungen" haben wir eine Auswahl der wichtigsten elektronischen Zeitungen zusammengestellt. Dort finden Sie auch Hinweise zur Benutzung und Informationen zu den verschiedenen Zugangsarten. Um zu überprüfen, ob Sie einzelne Zeitungen über die UB elektronisch nutzen können, sollten auch in den Quellenverzeichnissen der drei Datenbanken nach dem gewünschten Titel recherchieren (sofern Ihr Wunschtitel nicht als Einzelzeitung in DBIS aufgeführt ist). 

Weiteres zu E-Zeitungen

Inzwischen bietet fast jede Zeitung auf ihrer Homepage auch ein freies Nachrichtenangebot (z. B. www.sueddeutsche.de, www.faz.net). Dieses deckt sich meist nicht mit der Druckversion des jeweiligen Blattes. Manche Verlage ermöglichen auf diesem Weg nur den Zugang zu einer Auswahl von Artikeln. Die von der Bibliothek bereitgestellten Tageszeitungen enthalten dagegen die Volltexte der Druckversion, tagesaktuell und retrospektiv.

Viele Zeitungen bieten inzwischen eine "E-Paper-Ausgabe" an. Dieses E-Paper zeigt das  Originallayout der Zeitungsseiten. Hier sind auch alle Bilder, Grafiken und Anzeigen enthalten.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum externen Zugang zu lizenzierten Materialien der UB.